Klangprojekt


Konzept


  • Angebot von Instrumenten mit intuitiven Zugang (Percussion, Tasteninstrumente, Synthys ect.)
    Abfrage „Wer kann alles ein Instrument spielen und es mitbringen?“
  • Angebot von Materialien (Papier, Farbe, Leinwand, Staffelei, Kreide ect.)

 

Themenrunde/Diskussion mit den Schülern als Vorbereitung

H.-W.-Henze-Musikschule / Jugendkunstschule  Marzahn-Hellersdorf


  • Was ist eine Komposition in Kunst und Musik?
  • Welche Assoziation entstehen bei Tönen oder Farben bzw. grafischen Elementen?
  • Wie kommuniziere ich eine Mal-/Spielanweisung?
  • Was gibt es für Zusammenhänge musikalischer Parameter (laut/leise; tief/hoch; weich/hart) mit grafischen Zeichen/Symbolen(Viereck, Kreis, Kugel/Würfel/Stern …)?
  • Welche Strukturen und Lesarten gibt es von Musik und Bildender Kunst?
  • Was ist Zeit in Grafik und Musik?
  • Welche Rolle spielt individueller Ausdruck in Kunst und Musik?

 

Durchführung


  • Wahl der künstlerischen und musikalischen Werkzeuge
  • Experimentieren mit Instrumenten und Materialien,

         ohne das diese anfangs in Verbindung zueinanderstehen

  • Beschränkung der Mittel (Bsp.: Farbe: schwarz/weiß; Töne: 5-Tonraum)
  • kreatives Interagieren zwischen musizierenden und malenden Schülern/Dozenten

 

Ziel


  • Aufführung/Ausstellung der Kompositionen mit Werkstattcharakter
  • Moderieren/Kommentieren des Entstehungsprozesses
  • Organisation einer temporären Ausstellung der Bilder mit den aufgenommenen Klangkompositionen in der Jugendkunstschule